Arbeitspaket 6: Aufbau einer Hosting-Agentur und Entwicklung einer nachhaltigen Finanzierungsstruktur

Federführung: UB Frankfurt
Mitarbeit: Bayerische Staatsbibliothek, FIZ Karlsruhe

 

NatHosting II ist ein Dienst, der von wissenschaftlichen Einrichtungen in Selbstorganisation entwickelt werden soll. Es existiert derzeit keine übergeordnete Organisation, die stellvertretend für alle beteiligten Institutionen tätig werden bzw. eine Einbindung aller potentiellen Nutzer gewährleisten könnte. Aus Sicht der Projektpartner muss jedoch eine Organisationstruktur als Bindeglied der Akteure eingerichtet werden, die über die nötige Sachkompetenz verfügt und zugleich Rechtssicherheit bietet. Der zu entwickelnden Hosting-Agentur wird diese Funktion zugedacht. Sie bekommt als geschäftsführende Einheit im Fortgang des Projektes mehr und mehr Koordinations- und Organisationsaufgaben von der Projektgruppe übertragen, um sie nach Ende des Projektes fortzusetzen. Die UB Frankfurt als Träger des HeBIS-Konsortiums und der HeBIS-Verbundzentrale versteht dies als Gestaltungsaufgabe auch über den Projektzeitraum hinaus.

 

AP 6.1: Organisationsform

AP 6.2: Implementierung der Hosting-Agentur

AP 6.3: Pilotbetrieb und Weiterentwicklung des Betriebsmodells